Home
Eine Zeitreise durchs Moor
Tiere und Pflanzen im Moor
Manches wissen wir, vieles nicht
Der Moorweg und andere Projekte
Klimaforschungsprojekt
Ardning / Links
Themenweg des Jahres 2014
Fotowettbewerb 2013
Fotowettbewerb 2010
Bilder
Sitemap



Alles Regen oder was | Ein saurer Schwamm | Mühsames Moor | Geschichte unterm Mikroskop

Mühsames Moor

Riesige Moore bedeckten bis vor hunderfünfzig Jahren weite Teile des Ennstales. Dazwischen suchte sich der Fluss immer wieder ein neues Bett, überschwemmte Wiesen und Felder, zerstörte Brücken und Wege.

Mit der Regulierung und Begradingung der Enns ab 1863 wurde der Flusslauf um zwanzig Kilometer gekürzt. Der Enns blieb nicht einmal die Hälfte ihres ursprünglichen Flussbettes. Dafür machte es die Regulierung möglich, die Sümpfe und feuchte Wiesen trocken zu legen.

Und sie machte die Moore zugänglich: Der Torf landete als Brennmaterial in den Öfen der Eisenwerke.



 Anfang Made by estraTec